Historie

1963 wurde das Ingenieurbüro „Jörss + Blunck“ von Horst Jörß und Hans Blunck gegründet, damals noch in der Weidenallee. Seit 1972 ist das Büro an seinem heutigen Sitz in der Isestraße 6 in Hamburg Harvestehude ansässig, wo es sich in einem Altbau über 300 m² erstreckt. Im gleichen Jahr erfolgte die Ernennung von Herrn Jörß zum Prüfingenieur für Baustatik der Fachrichtungen Massivbau, Stahlbau und Holzbau, wodurch das Büro neben der Objekt- und Tragwerksplanung mit der Prüfung von Bauprojekten einen weiteren wichtigen Arbeitsbereich erschloss. Im Juli 1987 erfolgte der Eintritt des heutigen Inhabers Horst-Ulrich Ordemann in das Ingenieurbüro, wo er im Januar 1990 Partner der beiden Firmengründer Jörß und Blunck wurde und das Ingenieurbüro den Namen Jörss – Blunck – Ordemann bekam, welchen es bis heute trägt. Im September 1993 wurde Herr Ordemann ebenfalls zum Prüfingenieur für Baustatik der Fachrichtungen Massivbau und Stahlbau ernannt und wurde nachfolgend ebenso wie Herr Jörß als Prüfingenieur auch vom Eisenbahn-Bundesamt zugelassen.

Nach dem Ausscheiden von Herrn Jörß im Jahre 2002 und von Herrn Blunck im Jahr 2012 wird das Büro zunächst von Herrn Ordemann als alleinigem Inhaber geleitet.

Mit dem Eintritt von Herrn Dr.-Ing. Falk Lüddecke als Mit-Inhaber gelingt es dem Ingenieurbüro, mit dem Design von Tragstrukturen für Offshore-Windenergieanlagen einen weiteren Geschäftszweig aufzubauen. Herr Lüddecke war bereits zuvor erfolgreich im Bereich Offshore-Strukturen tätig und baut diesen Bereich nun bei Jörss – Blunck – Ordemann weiter aus. Seit 2016 ist Jörss – Blunck – Ordemann durch das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) als Zertifizierer und Prüfsachverständiger gemäß BSH Standard akkreditiert. Im selben Jahr erlangte Herr Lüddecke die Ernennung zum Prüfingenieur für Bautechnik.